Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.

Welche Querfederungen können bei Werkzeugfedern entstehen?

  • Raymond Werkzeugfedern haben plan geschliffene Enden
  • Sie stehen auf der Grundfläche und werden bei Belastung gleichmäßig komprimiert
  • Zwischen Außendurchmesser und Gesamtlänge besteht ein Zusammenhang, aus dem sich ergibt, ob eine Feder unter Belastung querfedert oder nicht
  • Beträgt die unbelastete Länge mehr als das Vierfache des mittleren Durchmessers, kann eine Querfederung unter Druck leicht auftreten
  • Das läßt sich durch Führung in einer Bohrung, über einen Bolzen oder von Beidem vermeiden

Kurve zur Ermittlung kritischer Querfederungsbedingungen

Handkraft

  • In der Kurve läßt sich der kritische Punkt ablesen, ab dem eine definierte Feder mit plan geschliffenen Enden einer Querfederung unterliegt
  • Wenn beide plane Enden gegen parallel Platten gedrückt werden, kann die Feder bei falscher Auslegung auswandern